Die SPD-Fraktion der Bürgerschaft setzt sich für die Etablierung einer Stadtmarke ein. Hierzu wurde vor einigen Wochen ein Sonderausschuss gegründet. „Sinn einer Stadtmarke ist es, dass alle gesellschaftlichen Gruppen ihr Handeln auf ein zuvor gemeinsam definiertes Ziel ausrichten“, sagt der Fraktionschef der SPD in der Bürgerschaft, Peter van Slooten. Dies bedeute, „wenn wir uns neben anderen Dingen als familienfreundliche Stadt verstehen wollen, sollte eben auch ein Unternehmer seine Philosophie danach ausrichten.“

zum Beitrag in der Ostseezeitung


zurück zur Übersicht