In der Bürgerschaftssitzung am 20. August des letzten Jahres beantragten wir, die Verwendung von Anti-Stickerfolien zu prüfen. Nach einer ausgiebigen Beratung im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung, in den der Antrag verwiesen wurde, beschloss die Bürgerschaft in ihrer vorletzten Sitzung aufgrund der Initiative unseres Antrages: "Bei der alle zwei Jahre wiederkehrenden Ausschreibung der Verkehrszeichenlieferung sowie für die Neuplanung von Kreuzungen, Lichtsignalanlagen und Laternenmasten in der Hansestadt Stralsund, ist künftig eine entsprechende Beschichtung mit Antisticker-Folie vorzusehen und mit auszuschreiben."

Damit wird es an vielen Verkehrsschilden, Masten etc. künftig nicht mehr möglich sein, diese zu bekleben.


zurück zur Übersicht