In der Bürgerschaftssitzung am 18. November 2021 werden wir drei Anfragen und einen Antrag stellen. 

Mathias Miseler wird nachfragen, wie die Pläne für gesperrte Parkplätze am Frankendamm aussehen, an dem Parkplätze durch Betonklötze blockiert und darüber hinaus nicht gereinigt werden. Ute Bartel wird eine Anfrage zum Stand des Knieperteiches stellen: Der allseits beliebte und zum Tret- und Ruderbootfahren bekannte Teich hat im Vergleich zu den letzten Jahren einen enormen Tiefstand. Grund dafür ist eine zunehmende Versandung, sodass wir nachfragen, welche Maßnahmen die Stadt zu ergreifen gedenkt und warum nicht vorher etwas unternommen wurde. Mit unserer letzten Anfrage wird Heike Carstensen das Strandbad auf die Tagesordnung bringen, an dem es vermehrt zu sozialen Streitigkeiten kam. Daher fragt sie, wie viele Polizeieinsätze es gab, wie die Verwaltung die Lage beurteilt und ob sie Maßnahmen geplant hat, um die Situation zu verbessern. 

In unserem Antrag beantragen wir, die Einführung von sog. „Schnack-Bänken“ zu prüfen. Dies sind Bänke, die, durch ein Schild gekennzeichnet, dazu einladen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Insbesondere seit der Corona-Krise, aber auch zuvor, haben viele Menschen mit Einsamkeit zu kämpfen – Schnack-Bänke als Ort der Begegnung sollen dem Gefühl der Einsamkeit entgegenwirken. 

Die vollständigen Anfragen sowie den Antrag können Sie auf unserer Website unter der Kategorie „Anfragen und Anträge“ lesen. 


zurück zur Übersicht