Datum: 21.02.2017
Federführung: Fraktion SPD
Bearbeiter: Mathias Miseler
Einreicher: Mathias Miseler


Anfrage:

Plant die Hansestadt, in den kommenden Jahren ihre Marina im Stralsunder Hafen  und bei der Entwicklung des Dänholms zu erweitern?
Wie reagiert die Hansestadt auf die steigende Nachfrage nach dauerhaften und temporären Liegeplätzen?

Begründung:

Laut Informationen der OZ und des Regionalen Planungsverbandes  werden bis zum Jahr 2030 über 400 Dauerliegeplätze und mehr als 500 Gastliegeplätze an der vorpommerschen Küste benötigt. Dabei ist Stralsund einer der Hauptanziehungspunkte. Es muss alles getan werden, um diesen Wirtschafts- und  Tourismusbereich in Stralsund weiter nach vorn zu bringen und attraktiver zu gestalten.


zurück zur Übersicht