Datum: 21.03.2017
Federführung: Fraktion SPD
Einreicher: Fraktion SPD


Anfrage:

Die Bürgerschaft beschließt: der Oberbürgermeister wird beauftragt, zu prüfen, wie die Hansestadt Stralsund im Umkreis von bis zu 500 Metern im Umfeld von Grundschulen temporär Hol- und Bringzonen, die dann im jeweiligen Schulwegeplan ausgewiesen werden, einrichten kann.

Begründung:

Die Einrichtung von temporären Bring- und Holzonen vor Schulen haben den Sinn, dass das allmorgendliche Chaos vor Schulen aufhört, das durch haltende Autos von Eltern verursacht wird, die Ihre Kinder zur Schule bringen und damit insbesondere die Kinder behindern und gefährden, die zur Schule laufen oder radeln.


zurück zur Übersicht