Datum: 17.01.2020
Einreicher: SPD-Fraktion
Federführung: SPD-Fraktion
Vorlage: 0003/2020


Beschlussvorschlag:

Die Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund beschließt:
Der Oberbürgermeister wird beauftragt, zu prüfen, inwiefern ein Austausch des Pflasters in der Fußgängerzone der Altstadt möglich ist. Neben den Kosten soll hierbei besonders geprüft werden, ob ein Austausch möglich ist, ohne den Weltkulturerbestatus zu verlieren – die Hansestadt Wismar, in der dies möglich war, soll hierbei als Positivbeispiel für glattes Pflaster berücksichtigt werden.


Begründung: 

In zahlreichen Bereichen der Stadt gibt es auf Gehwegen erhebliche Erschwernisse für Fußgängerinnen und Fußgängern, insbesondere wenn sie mit Rollatoren oder im Rollstuhl unterwegs sind.


zurück zur Übersicht