Datum: 16.09.2020
Einreicher: SPD-Fraktion
Federführung: SPD-Fraktion
Vorlage: 0151/2020


Beschlussvorschlag:

Die Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund beschließt:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, an welchen Stellen der Steilküste am Nordstrand Devins Beschilderungen, die Steilküste nicht zu betreten, erfolgen können und welche Kosten der Hansestadt Stralsund durch eine Beschilderung entstehen würden.


Begründung:

Das Betreten der Steilküste am Nordstrand Devins ist derzeit ungehindert möglich und wird von vielen gemacht. Wie immer wieder vorkommende Abbrüche auf der Insel Rügen zeigen, kann ein Abbruch lebensgefährlich für die Menschen werden. Warnschilde sollen die Besucher*innen des Naturschutzgebietes der Halbinsel Devin davor warnen, dass die Kanten der Steilküste Gefahren bürgen, auch wenn sie einen stabilen Eindruck vermitteln mögen.


zurück zur Übersicht